Hautverjüngung

 

Thrombozytenreiches Plasma ( Vampire lifting )

Thrombozytenreiches Plasma (auch PlättchenReiches Plasma oder PRP) wird durch einem speziellen Tischgerät aus autologem Patientenvollblut hergestellt. Das Trennungsprinzip beruht auf Zentrifugalkraft, durch die sich die einzelnen Blutbestandteile aufgrund ihres unterschiedlichen spezifischen Gewichts schichtweise anordnen werden können. Das Vollblut wird dabei in die Bestandteile Erythrozyten, Thrombozytenarmes Plasma (PPP) und Thrombozytenreiches Plasma getrennt . In einem zweiten Arbeitsschritt kann aus dem separierten PRP ein thrombinreiches Gel (autologes Plättchengel, APG) hergestellt werden.

Wirkungsweise:

Thrombozyten haben einen hohen Gehalt an verschiedenen Wachstumsfaktoren und Zytokinen. Durch physiologische oder künstliche hervorgerufene Thrombozytenaktivierung werden diese Faktoren freigesetzt und wirken chemotaktisch sowie direkt und indirekt geweberegenerativ.


Mikrodermabrasion

Bei der Mikrodermabrasion handelt es sich um eine kontrollierte, mechanische Abtragung der oberen Hautschichten mit kleinen Kristallen.  Die Kristalle werden mit hoher Geschwindigkeit auf die Haut gestrahlt und wieder durch ein Vakuum abgesaugt. In seinen Grundzügen entspricht dieses Verfahren dem Sandstrahlen. Behandelt werden mit dieser Methode der Hautabschleifung ohne chemische Wirkstoffe. Faltenbildungen im Gesicht und an Hals/Dekolleté, Narben, Pigmentstörungen, verhornte Hautstellen, Dehnungsstreifen (z. B. nach einer Schwangerschaft), Hautunreinheiten und große Poren. Es sind meist mehrere Behandlungen nötig, wobei die genaue Anzahl abhängig von der Hautbeschaffenheit, dem Hauttyp und dem zu behandelnden Hautproblem ist. In der Regel werden sechs bis zehn Behandlungen empfohlen, wobei meist die ersten vier Behandlungen im Wochenabstand durchgeführt werden und die folgenden dann monatlich.

Effekte:
die Haut wird elastischer
die Poren der Haut werden feiner
die Festigkeit der Haut nimmt zu
die Tiefe der Falten reduziert sich deutlich
die Wirkstoffaufnahme der Haut wird optimiert
Aktivierung der hauteigenen Collagen- und Elastinproduktion (Tiefeneffekte)

Kontraindikationen :
Bei florider Akne und anderen entzündlichen Hautveränderungen (z. B. Rosazea) sollte die Methode nicht angewendet werden, da diese sich weiter ausdehnen können.

Komplikationen bei ärztlicher Dermabrasion :
Bei geringer Behandlungstiefe kann der ursprüngliche Befund vorhanden bleiben. Bei zu starken Abschleifen dagegen kann es durch die Beeinträchtigung des Stratum papillare mit den typischen punktförmigen Hautblutungen kommen. Es kann zu Rötungen und Narbenbildung kommen, welche auch langfristig bestehen bleiben können.

Hinweise bei kosmetischer Mikrodermabrasion :
Die kosmetische Mikrodermabrasion geht nicht so tief wie die ärztliche Dermabrasion und verletzt daher auch die Haut nicht, so dass keine Blutungen entstehen bei geschulten Kosmetikerinen (ausgenommen bei der Narbenschleifung, die tiefer geht). Es kann jedoch in den ersten Tagen nach der Mikrodermabrasion zu einer Verschlechterung des Hautbildes kommen bei Menschen, die Hautunreinheiten behandeln lassen, da durch die Mikrodermabrasion die Haut den Impuls bekommt, aus der Tiefe heraus zu arbeiten, und so die ganzen Unreinheiten an die Oberfläche bringt. Dies ist aber eher positiv und als gewollt anzusehen. Anschließend sollte sich das Hautbild stark verbessern.


Mesotherapie

Mesotherapie ist eine komplementärmedizinische Behandlungsmethode. Sie enthält Elemente aus der Akupunktur, Neuraltherapie und kennt Reflexzonen. In die mittlere (meso) Hautschicht werden Injektionen mit homöopathischen sowie niedrigdosierten herkömmlichen Medikamenten eingebracht. Die jeweiligen Mischungen sind verschieden. Sie enthalten oft Vitamine und Spurenelemente. Begründet wird die Methode mit einer deutlichen Verbesserung der Mikrozirkulation, einer Regulierung des neurovegitativen Systems und einer lokalen Immunmodulation.

Indikationen:
Cellulite
Prävention und Folgen der Hautalterung (Mesolift)
Wundheilungsstörungen, Ulzera, Acne vulgaris
Narben und Striae
lokale Herde von Neurodermitis und Psoriasis
androgener und diffuser Haarausfall, leichte Fälle von Alopecia areata

Im Grunde genommen handelt es sich bei der Mesotherapie nicht um eine klassische Faltenunterspritzung, da hier keine Filler zum Einsatz kommen. Allerdings werden auch bei dieser Methode Falten durch Injektionen behandelt. Bei der Mesotherapie in unsere Praxis wird eine Wirkstoffkombination verwendet, die unsere Ärztin für jeden Patienten individuell zusammenstellt. Bestandteile sind hautstraffende Hyaluronsäure, Vitamine, Mineralstoffe sowie medizinische und homöopathische Präparate. Diese Kombination injiziert die Ärzte per Mikronadel in die zu behandelnden Stellen. Dort wird auf diese Weise ein Depot unter der Haut angelegt, das die Wirkstoffe nach und nach freigibt. Dadurch gewinnt die Haut an Elastizität und wirkt insgesamt jünger, gesünder und frischer. An Gesicht und Hals kann diese besonders schonende Methode als Mesolift (Anti-Aging) oder Mesoglow (präventive Faltenbehandlung) angewendet werden.

Mit Wirkstoffcocktail gegen Falten und andere Alterserscheinungen

Eine besonders vielseitige, minimalinvasive Behandlung ist die Mesotherapie. Das Besondere an dieser Methode ist ihre Individualität. Denn dem Patienten wird ein Wirkstoffcocktail injiziert, der speziell auf ihn abgestimmt ist. Dort enthalten sind unter anderem Vitamine, Mineralstoffe, medizinische Heilmittel und homöopathische Präparate. Die sorgsame Mischung dieser Inhaltsstoffe macht die Mesotherapie besonders schonend, Nebenwirkungen und allergische Reaktionen sind so gut wie ausgeschlossen. Wir bieten die gesamte Bandbreite dieser minimalinvasiven Behandlung an.

So vielseitig ist die Mesotherapie

Die Einsatzgebiete der Mesotherapie sind umfangreich. Sie eignet sich sowohl zum Anti-Aging, zur Faltenbehandlung, gegen Haarausfall und zur Prävention von Falten und Haarverlust. Je nach Anwendung wird die Behandlung als Mesolift (Anti-Aging),Mesoglow (präventive Faltenbehandlung), Mesobotox (Faltenglättung) oder Mesohair(Haarausfalltherapie) bezeichnet. Die Mesocellulite ist eine effektive Therapie gegen Orangenhaut und Dellen an den Oberschenkeln. Allen Behandlungen gemeinsam ist der individuell zusammengestellte Wirkstoffcocktail, den die Ärzte der Praxis in die betroffenen Stellen injizieren. Dort, und auch nur dort, werden die einzelnen Wirkstoffe nach und nach abgegeben.


Hautverjüngung-Laser

  • Durch energetisches Licht spezieller Wellenlängen

werden gezielt die regenerativen biologischen

Fähigkeiten der Haut aktiviert.

  • Die Lichttherapeutische Behandlung ist für die

Behandlung von schlaffer, strukturgeschädigter und

überdehnter Haut überwiegend im Gesicht und

Halsbereich indiziert.

  • Es werden hochenergetische Impulse eines optimierten

Wellenlängen Spektrums über ein spezielles Handstück

auf die Haut übertragen.

  • Dadurch werden die Kollagenfasern effektiv erreicht.

Ziel der Behandlung

  • Die Haut wird im Laufe der Zeit unelastisch, verliert ihre

Straffheit und es bilden sich erste Fältchen. Das ist im

wesentlichen darauf zurückzuführen, das die Kollagen-

Fasern ihre Elastizität verlieren.

  • Ziel der Behandlung ist die generelle Hautverjüngung,

Gewebestraffung, Minimierung der Faltentiefe, Glättung

und Reduzierung der Porengröße, die allgemeine

Homogenisierung der Hautstruktur.

Vorteile der Hautverjüngung durch SHR

  • non-invasive Methode
  • schonend
  • es gibt postoperativ keine kosmetisch

störenden Rötungen oder Beeinträchtigungen

  • erzielten positiven Effekte sind langanhaltend
  • Behandlungszeit mit einer

Dauer von ca. 15 bis 20 Minuten z.B. für das

Gesicht relativ kurz

  • nebenwirkungsfrei

Abstand der Behandlungen

  • 4 – 5 Wochen

Da die Kollagenfasern mindestens diese Zeitspanne benötigen, um

sich wieder zu Regenerien.

Ergebnis:

Der bei Problemhaut oftmals lockere Kollagenfaserbund wird dann

durch Selbstheilungsprozesse der thermisch geschädigten Strukturen

effektiv regeneriert.

Die Kollagen Fasern verkürzen sich und der ehemals lockere

Netzwerkverbund wird wieder in einen homogenen, elastischen

Zustand überführt. Nach mehreren Behandlungen kommt es zu einer

deutlich sichtbaren und fühlbaren Verbesserung der Hautstruktur.

Zu Beachten

Vor der Behandlung Nach der Behandlung
Eine besondere Vorbehandlung ist

nicht notwendig. Es ist am

sinnvollsten mit ungebräunter Haut

zur Behandlung zu kommen, da

dann die bestmöglichsten

Ergebnisse erzielen können.

Nach der Behandlung empfehlen

wir das Anwenden eines

Lichtschutzfaktors von mindestens

LSF 30. Eventuell hat der Kunde

nach dem Durchführen der

Hautverjüngung für 7 bis 14 Tage

den Eindruck , dass die Haut etwas

“schmutzig” aussieht, diese

“Sprenkelungen” verschwinden

aber ohne Nachbehandlung von

alleine, um dann eine feinere,

ebenmäßigere und erheblich

frischer wirkende Haut zum

Vorschein kommen zu lassen.

Kundeninformation / Anamnese

Hier gelten die Ausführungen zu der

dauerhafte Haarentfernung

gleichermaßen!

Insbesondere ist der Kunde darüber aufzuklären, dass

eine zuvor erfolgte Botox bzw. Hyaluron Behandlung

durch die Lichttherapie ihre Wirkung verlieren kann.


Derma Roller ( Microneedling )

 

 

 

PRP ( Behandlung mit plateletrich Plasma )

Zonen zur Wahl

  • Gesicht
  • Hals und Dekolleté
  • Handrücken
  • Kopfhaut und Haaransatz

   400€ für eine Zone

Mesotherapie mit Hyaluronsäure

Zonen zur Wahl

  • Gesicht
  • Hals und Dekolleté
 300€ für eine Zone
Mikrodermabrasion 30 min. Behandlung  ( mit Kristallen oder Diamanten)  45€
Mikroneedeling (Derma roller)  100€
Laser Hautverjüngung    100€

 

FOTOS